Telefon

Eine durchgesickerte Roadmap deutet darauf hin, dass Motorola in diesem Jahr vier weitere Edge-Telefone auf den Markt bringen wird

Edge ist die Premiere-Serie von Motorola und bisher haben wir mehrere Modelle gesehen, darunter den Edge 30 Pro (in den USA als Edge Plus 2022 bekannt). Dieses Telefon wird bald von dem Modellcode namens „Frontier“ übertroffen, der wahrscheinlich weltweit als Motorola Edge 30 Ultra und in China als X30 Pro (nach dem X30) vermarktet wird. Die Roadmap des Unternehmens umfasst laut durchgesickerten Informationen mindestens drei weitere Geräte.

Das Edge 30 Ultra wird mit einer 200-MP-Hauptkamera ausgestattet sein, wahrscheinlich Samsungs ISOCELL HP1. Dies ist möglicherweise die Smartphone-Kamera mit der höchsten Auflösung beim Start und verfügt über OIS zum Booten. Zu den zusätzlichen Kameras gehören eine 50-MP-Ultraweitwinkel- und eine 12-MP-Tele-Kamera (2x) sowie eine 60-MP-Selfie-Kamera.

Motorola Edge 30 Ultra („Frontier“)
Motorola Edge 30 Ultra („Frontier“)

Das ist sowieso alles Gerüchten zufolge. Das Telefon soll auch von einem Snapdragon 8 Gen 1+ Chipsatz angetrieben werden, der angeblichen TSMC-Version von Qualcomms Top-Chip. Es wird mit 8/12 GB LPDDR-RAM und 128/256 GB UFS 3.1-Speicher gekoppelt. Das 6,67-Zoll-P-OLED-Display sollte eine Bildwiederholfrequenz von 144 Hz bieten, während der 4.500-mAh-Akku das 125-W-Ladegerät unterstützen soll, das von einem Motorola-Manager angeteasert wurde.

Dann gibt es noch das Motorola Edge 30 („Dubai“). Wir haben gesehen, wie dieser Geekbench mit einem Snapdragon 778G + -Chipsatz ausgeführt wurde. Dieses Modell wird auch ein 144-Hz-P-OLED-Display (6,55 Zoll, FHD+) sowie eine 50-MP-Hauptkamera, einen 50-MP-Ultra-Wide- und einen 2-MP-Tiefensensor sowie einen 32-MP-Shooter auf der Vorderseite bieten. Der Akku wird eine Kapazität von 4.020 mAh haben, zum Laden gibt es noch kein Wort.


Motorola Edge 30 („Dubai“)

Motorola Edge 30 („Dubai“)

Später wird ein Dubai+-Modell vorgestellt (Marktname unbekannt). Dieser soll einen neuen MediaTek Dimensity MT6879 enthalten, der noch angekündigt werden muss. Es wird zwei Cortex-A78-Kerne (2,6 GHz) und sechs A55 (2,0 GHz) sowie einen noch zu sehenden Mali-G79 enthalten. Das hört sich so an, als würde es unter dem gemunkelten Dimensity 7000 eingesetzt. Das Telefon wird Berichten zufolge einen Stift (wie das Edge 30 Pro) unterstützen und einen 5.000-mAh-Akku haben. Die Lecks haben noch keine Details wie Bildschirmgröße oder Ladegeschwindigkeit ausgefüllt.

Ein viertes Modell, voraussichtlich das Motorola Edge 30 Lite („Miami“), wird das Schlusslicht bilden. Dieses wird das kleinste mit einem 6,28-Zoll-P-OLED-Display (FHD+, 120 Hz) und einem 4.020-mAh-Akku sein. Es wird angeblich superschlank sein und weniger als 7 mm dick sein. Das Lite wird von einem Snapdragon 695 (mit 6/8 LPDDR4x RAM, 128/256 GB Speicher) angetrieben. Was die Kameras betrifft, wird es ein 64+13-MP-Dual-Setup auf der Rückseite und eine einzelne 13-MP-Kamera auf der Vorderseite haben.

Motorola ist jetzt der drittgrößte Hersteller in den USA, nachdem sich LG aus dem Markt zurückgezogen hat. Die Marke hat auch eine etablierte Präsenz in Europa und Südamerika, daher erwarten wir, die neuen Edge-Modelle in diesen Märkten zu sehen. Versionen davon werden wahrscheinlich auch in China erscheinen, obwohl es geringfügige Unterschiede in den Spezifikationen geben kann.

Quelle

About the author

vrforumpro

Leave a Comment