Telefon

So entsperren Sie ein Android-Telefon

Viele Menschen wechseln den Spediteur, um Geld zu sparen und einen besseren Service zu erhalten. Dies ist jedoch nicht so einfach, wenn Ihr Telefon gesperrt ist. In solchen Fällen funktioniert Ihr Telefon nur im Netz des Netzbetreibers. Glücklicherweise müssen Sie nicht warten, bis Ihr Vertrag abläuft, um Ihr Telefon zu entsperren, unabhängig vom Netzbetreiber.

So entsperren Sie ein Android-Telefon

Wenn Sie wissen möchten, wie Sie ein Android-Telefon vom Mobilfunkanbieter entsperren, suchen Sie nicht weiter. In diesem Artikel wird erklärt, wie das Entsperren funktioniert, und es wird eine Alternative angeboten, falls Ihr Gerät nicht berechtigt ist.

So entsperren Sie ein AT&T-Android-Telefon

Das Entsperren eines Android-Telefons von AT&T kann aufgrund der zahlreichen Bedingungen des Unternehmens ziemlich kompliziert sein. Der Prozess ist jedoch nicht unmöglich und zahlt sich am Ende auf jeden Fall aus.

Hier ist die Checkliste, die Sie befolgen müssen, um ein persönliches Android-Telefon von AT&T zu entsperren:

  • Ihr Gerät ist im AT&T-Netzwerk aktiv.
  • Ihr Gerät ist nicht mit einem anderen AT&T-Konto verknüpft.
  • Ihr Gerät wurde vollständig bezahlt (keine Ratenzahlungspläne).
  • Wenn Ihr Gerät einen abbezahlten Ratenplan hat, gibt es zwei Möglichkeiten. Wenn Sie eine monatliche Rechnung bezahlen, können Sie die Entsperrungsanfrage zu Beginn des nächsten Abrechnungszeitraums senden. Wenn Sie Ihr Gerät vorzeitig abbezahlt haben, müssen Sie 60 Tage warten, um die Entsperrungsanfrage zu senden.
  • Es gibt keinen überfälligen Kontostand.
  • Ihr Gerät wurde nicht als gestohlen, verloren oder in Betrug gemeldet.

Wenn Sie ein Geschäftstelefon haben, müssen Sie Folgendes beachten, um es zu entsperren:

  • Sie benötigen die Genehmigung Ihres Unternehmens.
  • Der Vertrag/die Laufzeitvereinbarung muss abgeschlossen werden.
  • Wenn Ihr Telefon einen Zweijahresvertrag hatte und vorzeitig aktualisiert wurde, müssen Sie 30 Tage warten, um es zu entsperren.

Wenn Sie Militärangehörige sind und eingesetzt werden, verlangt AT&T nicht, dass Sie den Plan oder Vertrag abschließen, um Ihr Android-Telefon zu entsperren.

AT&T hat ein Online-Anfrageformular zum Entsperren. Wenn Sie Hilfe benötigen, können Sie sie jederzeit anrufen, indem Sie sie anrufen.

Lock Breaker von Drittanbietern

Wenn Sie nicht für eine Netzbetreiberentsperrung berechtigt sind, können Sie eine alternative Methode verwenden. Viele Menschen entscheiden sich für eine IMEI-Entsperrung (International Mobile Equipment Identity), die genauso funktioniert wie eine offizielle Netzbetreiber-Entsperrung. Sie finden online viele IMEI-Freischaltunternehmen, aber es ist immer am besten, sich an vertrauenswürdige Anbieter wie DoctorSIM und MobileUnlocked zu wenden.

So entsperren Sie ein Verizon-Android-Telefon

Wie die meisten Netzbetreiber sperrt Verizon ihre Telefone. Das Gute ist jedoch, dass die Sperrrichtlinie des Unternehmens eine relativ kurze Frist hat: 60 Tage. Bei Postpaid-Telefonen wird die Sperre 60 Tage nach dem Kauf automatisch entfernt. Wenn Sie ein Prepaid-Telefon haben, können Sie es 60 Tage nach der Aktivierung entsperren.

Abgesehen von der 60-Tage-Regel gibt es keine Kriterien, die Sie erfüllen müssen, um Ihr Telefon zu entsperren. Denken Sie daran, dass diese Freischaltrichtlinie nicht für eingesetztes Militärpersonal gilt. Wenn Sie einen Umzugsauftrag in ein Gebiet erhalten haben, das Verizon nicht abdeckt, entsperrt das Unternehmen das Telefon auf Ihre Anfrage hin.

Lock Breaker von Drittanbietern

Wenn Sie nicht 60 Tage warten möchten, können Sie es jederzeit mit einem der vielen Drittanbieter von Lock Breakern versuchen. Diese Unternehmen entsperren Ihr Telefon basierend auf der IMEI-Nummer (International Mobile Equipment Identity) und bieten einen schnellen und effizienten Service. Natürlich ist es wichtig, das Unternehmen sorgfältig auszuwählen. Wir empfehlen vertrauenswürdige Anbieter wie UnlockBase oder UnlockUnit.

Dienstleistungen von Drittanbietern kosten normalerweise weniger als 100 US-Dollar.

So entsperren Sie ein Sprint-Android-Telefon

Sprint fusionierte 2020 offiziell mit T-Mobile und änderte seine Entsperrungsrichtlinie. Nach Angaben des Unternehmens werden SIM-unlock-fähige Geräte, die nach 2015 hergestellt wurden, automatisch entsperrt, sobald sie berechtigt sind. Wenn Ihr Gerät vor 2015 eingeführt wurde, können Sie es nicht über Sprint entsperren.

Zusätzlich zu dieser Anforderung müssen Sie die folgenden Kriterien erfüllen:

  • Das Gerät muss von Sprint sein.
  • Die SIM muss entsperrbar sein.
  • Das Gerät kann nicht als gestohlen oder verloren gemeldet werden.
  • Das Gerät kann nicht mit Betrug in Verbindung gebracht werden.
  • Es dürfen keine ausstehenden Zahlungen bestehen.
  • Das Gerät muss mindestens 40 Tage aktiv sein, bevor die Anfrage gesendet werden kann.

Sie können bei Sprint eine Online-Entsperrungsanforderung einreichen. Wenn Ihr Gerät derzeit inaktiv ist, müssen Sie sich an die Kundenbetreuung von Sprint wenden.

Wenn Sie ein Mitglied des US-Militärs sind und im Ausland eingesetzt werden, lockert Sprint einige der Anforderungen und entsperrt Ihr Gerät. Wenn Ihr Konto jedoch nicht in einwandfreiem Zustand ist und Sie ausstehende Zahlungen haben, entsperrt Sprint Ihr Telefon nicht.

Lock Breaker von Drittanbietern

Machen Sie sich keine Sorgen, wenn Sie die Anforderungen für die Netzbetreiberentsperrung nicht erfüllen. es gibt andere Möglichkeiten. Lock Breaker-Unternehmen von Drittanbietern führen Entsperrungen basierend auf IMEI (International Mobile Equipment Identity) durch und sind genauso effizient wie offizielle Netzbetreiber-Entsperrungen.

Sie können zahlreiche solcher Unternehmen online finden. Da die meisten Vorauszahlungen erfordern, ist es wichtig, Bewertungen zu lesen und ein vertrauenswürdiges Unternehmen zu finden. Wir empfehlen seriöse Anbieter wie DoctorSIM oder UnlockRadar.

So entsperren Sie ein Android-Telefon von T-Mobile

T-Mobile entsperrt Ihr Telefon, wenn Sie diese Anforderungen erfüllen:

  • Ihr Gerät ist im T-Mobile-Netzwerk aktiv.
  • Ihr Gerät wird nicht als gestohlen oder verloren gemeldet.
  • Ihr Gerät ist an keinem Betrug beteiligt.
  • Wenn Sie ein Postpaid-Konto haben, müssen Sie das Gerät vollständig bezahlen, bevor Sie die Entsperrungsanfrage senden.
  • Wenn Sie ein Prepaid-Konto haben, muss das Gerät seit dem Aktivierungsdatum mit mindestens 100 $ aufgefüllt worden sein. Alternativ muss das Gerät ein Jahr oder länger aktiv sein.
  • Wenn Sie einen Servicevertrag abgeschlossen haben, müssen Sie 18 oder mehr aufeinanderfolgende monatliche Zahlungen leisten, um das Gerät entsperren zu können.
  • Sie haben in den letzten 12 Monaten nicht mehr als zwei Anfragen zum Entsperren gestellt.
  • Möglicherweise müssen Sie einen Kaufbeleg vorlegen.

T-Mobile bietet einen bequemen Onlinedienst, mit dem Sie Ihren Entsperrstatus überprüfen können. Gehen Sie einfach zu My T-Mobile und melden Sie sich an. Wählen Sie dann „Status der Geräteentsperrung prüfen“. Sobald Ihr Gerät die Berechtigungsvoraussetzungen erfüllt, können Sie es möglicherweise über Ihre Einstellungen entsperren, je nachdem, welches Telefon Sie verwenden. Wenn Sie es nicht über Ihre Einstellungen entsperren können, müssen Sie sich an den Kundensupport des Unternehmens wenden.

Militärangehörige im Einsatz können ihre Telefone entsperren lassen, auch wenn sie nicht alle Anforderungen erfüllen. Sie müssen einen guten Ruf haben und einen Einsatznachweis erbringen.

Lock Breaker von Drittanbietern

Wenn Sie die Berechtigungskriterien für die Netzbetreiberentsperrung nicht erfüllen, können Sie sich für eine IMEI-Entsperrung (International Mobile Equipment Identity) entscheiden, die genauso effizient sein kann. Zahlreiche Unternehmen zum Entsperren von IMEI sind online zu finden, und die meisten arbeiten auf ähnliche Weise. Sobald Sie die Gebühr bezahlt haben (normalerweise weniger als 100 US-Dollar), erhalten Sie einen E-Mail-basierten Entsperrcode.

Da Sie im Voraus bezahlen müssen, ist es wichtig sicherzustellen, dass Sie einen seriösen Dienst nutzen. Wir empfehlen Unlock River oder DoctorSIM.

So entsperren Sie ein Boost-Android-Telefon

Boost ist im Besitz von Dish Wireless und wird in Netzwerken von AT&T und T-Mobile betrieben. Wenn Sie ein Boost-Android-Telefon entsperren möchten, müssen Sie sich darüber im Klaren sein, dass das Unternehmen keine Telefone entsperren kann, die vor 2015 hergestellt wurden. Das Entsperren eines Telefons, das nach 2015 eingeführt wurde, ist möglich, aber nur unter bestimmten Bedingungen:

  • Das Gerät muss SIM-Unlock-fähig sein.
  • Das Gerät kann nicht als gestohlen oder verloren gemeldet werden.
  • Das Gerät muss mindestens 12 Monate vor der Entsperranfrage aktiv sein.
  • Das Konto muss einwandfrei sein.

Denken Sie daran, dass Boost Ihr Telefon nicht automatisch entsperrt, selbst wenn Sie alle Kriterien erfüllen. Wenn Sie es entsperren möchten, müssen Sie den Status überprüfen und eine Anfrage beim Kundenservice von Boost stellen.

Aktives Militärpersonal kann seine Telefone mit einem Einsatznachweis entsperren, wenn sein Konto in gutem Zustand ist. Familienmitglieder, die mit demselben Konto verbunden sind, haben ebenfalls Anspruch auf eine Geräteentsperrung. Eine Telefonnummer ist für zwei entsperrte Geräte über 12 Monate berechtigt.

Lock Breaker von Drittanbietern

Wenn Ihr Gerät vor 2015 hergestellt wurde oder die Kriterien nicht erfüllt, können Sie es trotzdem entsperren lassen. Anstatt Ihren Spediteur zu bitten, es zu entsperren, können Sie einen Drittanbieter für Schlossbrecher beauftragen. Solche Unternehmen verwenden die IMEI (International Mobile Equipment Identity) Ihres Geräts zum Entsperren, was genauso funktioniert wie die offizielle Netzbetreiber-Entsperrung.

Wenn Sie ein Drittanbieter-Unternehmen zum Aufbrechen von Schlössern verwenden möchten, müssen Sie höchstwahrscheinlich im Voraus bezahlen. Die Kosten hängen von dem Unternehmen ab, für das Sie sich entscheiden, aber normalerweise weniger als 100 US-Dollar. Bevor Sie sich für ein Unternehmen entscheiden, sollten Sie sich gründlich informieren. Leider gibt es im Internet viele Betrüger, die Sie zum Bezahlen verleiten wollen. Wenn Sie auf Nummer sicher gehen wollen, schauen Sie nach positiven Bewertungen oder fragen Sie nach Empfehlungen.

Wir empfehlen MobileUnlocked oder UnlockBase.

Stellen Sie Ihr Telefon frei

An einen einzigen Träger gebunden zu sein, kann frustrierend sein. Glücklicherweise sind die meisten Netzbetreiber heutzutage etwas flexibel und entsperren Ihr Telefon unter bestimmten Bedingungen. Wenn Ihr Gerät nicht für die offizielle Entsperrung durch den Mobilfunkanbieter in Frage kommt, können Sie jederzeit ein Drittanbieter-Unternehmen zum Aufbrechen von Sperren beauftragen. Obwohl Sie zahlen müssen, genießen Sie einen schnellen und effizienten Service.

Wir hoffen, dass dieser Artikel erklärt hat, wie der Entsperrvorgang funktioniert und welche Kriterien Sie erfüllen müssen.

Bevorzugen Sie gesperrte oder entsperrte Telefone und warum? Aus welchen Gründen würden Sie Ihren Anbieter wechseln? Sagen Sie es uns im Kommentarbereich unten.

About the author

vrforumpro

Leave a Comment